Die Aufgabe der Umgebung ist es nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren.
Maria Montessori

Gedanken_ drei

Die drei Siebe – Gleichnis des Sokrates

Zu Sokrates kam ein Mann und sagte:

„Höre, ich muss dir etwas Wichtiges über deinen Freund erzählen!“

„Warte ein wenig“, unterbrach ihn der Weise, „hast du es schon durch die drei Siebe hindurchgehen lassen?“
„Welche drei Siebe?“ fragte dieser.

„So höre: Das erste Sieb ist das der Wahrheit. Hast du dich von der Wahrheit dieser Sache vergewissert?“
„Nein, ich habe es von einem anderen gehört“, erwiderte der Mann.

„Nun denn, das zweite Sieb ist das der Güte. Ist die Ursache dafür, dass du diese Nachricht weitergeben willst, einem gütigen Motiv deines Herzens entsprungen?“
Der Mann musste schweigen.

„Das dritte Sieb schließlich ist das der Nützlichkeit. Glaubst du, dass diese Nachricht meinem Freund oder mir von Nutzen sein wird?“
Der Mann drehte sich wortlos um und ging.