Frau VDir. Dipl. Päd. Judith Eisnecker

Volksschuldirektorin
2. Schulstufe (4.Klasse)

__

Sprechstunde :

Frau BEd Andrea Burböck

1 Schulstufe 2.Klassenlehrerin
2 Schulstufe 3.Klassenlehrerin
Schulchor – Flötenunterricht

Burboeck_Andrea

Sprechstunde :

Dipl.Päd. Martina Reinthaler

Klassenlehrerin 1.a Klasse

Sprechstunde:

Dipl. Päd. Silvia Wohlmuth

Klassenlehrerin 1.b Klasse


Sprechstunde:

Oln f. WE u. EH Hermine Reumüller

Werklehrerin

Fr_Reumueller

Sprechstunde: Bitte bei Fr. Direktorin Eisnecker anmelden

Dipl. Päd. Edith Dolgan

 Religion
Frau_Dolgan

Sprechstunde: Bitte bei Fr. Direktorin Eisnecker anmelden

Frau SOL Birgit Missmann

Sprachlehrerin


Schulassistentin

Schulassistentin

Weiteres ist für unsere Schule zuständig:

Schulpsychologische Beratungsstelle: Mag. Domenica Ladler 0316/345 670

Zentrum für Inklusion & Sonderpäagoik : SOI Heidi Krainz-Pabst 03512/ 82216

Pflichtschulinspektor : Regr. Johannes Lickl  0316/ 345 514

Gemeinsam geht´s besser

Fragt man LehrerInnen nach ihren Ressourcen, die sie im Schulalltag stärken und nähren, werden das eigene Team und die KollegInnen am häufigsten genannt. Eine gut funktionierende Teamarbeit ist demnach eine der wesentlichsten Ressourcen für die Gesundheit von LehrerInnen sowie für das Gelingen einer guten gesunden Schule. Es ist sogar wissenschaftlich belegt, dass LehrerInnen, die in Gruppen gut zusammen arbeiten, in ihrer Arbeit mehr Zufriedenheit erfahren, weniger arbeitsbedingte Erkrankungen und Fernbleiben vom Arbeitsplatz aufweisen.

Denkt man an den großen Einfluss von Schulklima und Schulkultur auf das Wohlbefinden wird deutlich, dass alle Schulen – egal wie groß oder klein – ohne Teamarbeit gar nicht auskommen könnten.

Aber nicht nur der eigenen Gesundheit zu Liebe zahlt sich eine Investition in die Stärkung der Teamarbeit aus, sondern auch weil laut dem Schulentwickler Elmar Philipp „…die Herausforderungen, vor denen Schulen heute stehen, nur gemeinsam im Team, in der Aktivierung aller vorhandenen Ressourcen und Potentiale bewältigt werden können“.

Teamentwicklung ist immer auch Beziehungsentwicklung. Gute Beziehungen machen das Ausschöpfen der Ressourcen innerhalb eines Teams erst möglich. Wenn keine tragfähigen Beziehungen entwickelt wurden, dann ist die Offenheit, die zu einer guten Kooperation notwendig ist, nicht gegeben. Da menschliche Beziehungen immer im Wandel sind – besser oder schlechter werden – müssen sie regelmäßig gepflegt werden.

 Unser Programm:

 Workshops zur Teambildung

  • Gemeinsam geht’s besser (Styria-Vitalis/Gesunde Schule)
  • Mobbing erkennen und vorbeugen (Friedensbüro Graz)
  • Schulentwicklung im Team (Styria-Vitalis)

 „Wohlfühlen“ für Lehrerinnen

  • Gemeinsames Frühstück einmal im Monat
  • Gemeinsam Kochen – Jahresabschluss Schuljahr 2012/13
  • Gemeinsame Schulschluss- und Weihnachtsfeiern
  • Geburtstagsständchen im Gemeinschaftsteil